Zeitungsberichte August 2023

Hier könnt Ihr die Zeitungsberichte des August 2023 in der Fassung lesen, wie wir Sie zur Zeitung gesendet haben.



Walter und Winterton für DM qualifiziert / Lippstadt 19.-20.08.2023

Der TV Lipperode hat ein Federfußball Turnierwochenende ausgerichtet. Dabei wurde am Samstag Doppel und am Sonntag Einzel gespielt. Beim Doppel traten 6 heimische Sportler an. Es spielten Aaron Driver / Luke Winterton und Tanja Schlette / Stefan Roloff. Des Weiteren trat Sven Henneböle mit Sarah Rüsseler vom FFC Hagen an und Sven Walter mit Florian Krick vom FFC Hagen. Für die zwei Duos des TV Lipperode lief das Turnier nicht ganz ideal. Beide verpassten nach der Vorrunde den Sprung in die Top 16. Nach Erfolgen in den Platzierungsspielen wurden Tanja Schlette / Stefan Roloff 17te und Aaron Driver / Luke Winterton belegten Platz 19. Sven Henneböle / Sarah Rüsseler, die bereits schonmal 2007 zusammenspielten, mussten in der Vorrunde nur einen Satz gegen Matthis Brandwitte / Manuel Messing von der TU Münster abgeben und kamen als Gruppensieger in das Viertelfinale. Dort unterlagen sie Gergö Horváth / Felix Korn vom FFC Hagen. Alle weiteren Platzierungsspiele wurden gewonnen um Platz 5 zu erreichen. Sven Walter / Florain Krick wurden ohne Satzverlust Gruppensieger und gewannen im Viertelfinale gegen Ronny Helmut / Yufeng Liang von CP Gifhorn. Im Halbfinale unterlagen sie mit 17:21 und 20:22 gegen Torben Nass / Philip Kühne von FF Haspe und verloren dann das kleine Finale in 3 Sätzen gegen Gergö Horváth / Felix Korn vom FFC Hagen.

Am Sonntag gingen dann mit Luke Winterton und Sven Walter zwei heimische Spieler an den Start. Luke Winterton musste in der Vorrunde eine Niederlage hinnehmen. Am Ende waren 3 Spieler Punkt- und Satzgleich. Aufgrund des besten „Dropverhältnisses“ zog er als Gruppenerster in das Achtelfinale ein. Dort unterlag er Ruben Kleinkorres von der TU Münster. Nach einer Niederlage und 2 Siegen in den Platzierungsspielen stand Platz 13 fest. Sven Walter gab weder in der Vorrunde noch in Achtelfinale oder Viertelfinale einen Satz ab. Im Halbfinale unterlag er in 3 Sätzen Philip Kühne von FF Haspe und im kleinen Finale hatte er gegen Torben Nass von FF Haspe das Nachsehen. Im Einzel war es das letzte Ranglistenturnier. Für die Top 16 bei den deutschen Meisterschaften haben sich Sven Walter als Nummer 4 und Luke Winterton als Nummer 7 qualifiziert. Minimale theoretische Chancen als Nachrücker hat noch Danilo Hatzfeld auf Ranglistenplatz Nummer 25.

Tanja Schlette (Foto Sven Walter)

>