Zeitungsberichte November 2023

Hier könnt Ihr die Zeitungsberichte des November 2023 in der Fassung lesen, wie wir Sie zur Zeitung gesendet haben.



TV Lipperode bei DM vertreten / Hagen 11.-12.11.2023

Die diesjährigen deutschen Meisterschaften im Federfußball wurden in Hagen ausgetragen. Dabei wurde am Samstag Doppel und am Sonntag Einzel gespielt. Beim Doppel trat von TV Lipperode nur Sven Walter an, der mit Florian Krick vom FFC Hagen spielte. Die Vorrundengruppe konnte souverän gewonnen werden genau wie das Viertelfinale. Im Halbfinale unterlagen sie mit 20:22 und 15:21 den späteren deutschen Meistern Torben Nass / Philip Kühne von FF Haspe. Das kleine Finale wurde gegen Noah Wilke vom CBC Wuppertal und Sam Kostrewa von CP Gifhorn verloren.

Am Sonntag spielten die Top 16 der deutschen Rangliste im Einzel. Dabei waren Sven Walter und Luke Winterton direkt qualifiziert. Danilo Hatzfeld rutschte als Nachrücker mit in das Feld. Damit hatten es nach langer Zeit mal wieder drei Einzelspieler des TV Lipperode zu der Einzelmeisterschaft geschafft. Danilo Hatzfeld hatte mit Noah Wilke den späteren deutschen Meister und Nationalspieler sowie mit Christopher Zentarra vom FFC Hagen einen weiteren Nationalspieler in der Gruppe und musste die Vorrunde auf Gruppenplatz 3 beenden. Luke Winterton wurde ebenfalls dritter in der Gruppe. Er hatte unter anderem den späteren Vizemeister und Nationalspieler Philip Kühne mit in der Gruppe. Im nächsten Platzierungsspiel musste sich Luke Winterton in 3 Sätzen geschlagen geben bevor er nach 2 Siegen Platz 13 belegte. Danilo Hatzfeld gewann das erste Platzierungsspiel bevor er eine Niederlage hinnehmen musste und dann das Spiel um Platz 11 gewann. Sven Walter hatte weder in der Vorrundengruppe, noch im Viertelfinale, Probleme. Im Halbfinale war er dann aber gegen Noah Wilke chancenlos, genau wie auch im Spiel um Platz 3 gegen David Zentarra den deutschen Meister 2022 von FFC Hagen.



>